27.05. - 01.06.2018 Irlandreise

Mit 40 Teilnehmern waren wir Ende Mai unterwegs, um die Schönheiten Irlands zu entdecken. Nur am ersten Tag begleitete uns der Regen, als wir das berühmte Hochkreuz Muiredach beim uralten Kloster Monasterboice besuchten. Doch danach wurden wir von der Sonne verwöhnt. Am zweiten Tag erlebten wir den Killarney Nationalpark mit einer Pferdekutsche. Am dritten Reisetag ging es weiter zur Halbinsel Dingle im Norden Irlands mit einzigartiger unberührter Natur. Der nächste Tag führte uns zu den bekanntesten Klippen Irlands, den Cliffs of Moher. Anschließend fuhren wir in Richtung Galway mit beeindruckenden Naturformationen, die gerne als Mondlandschaft beschrieben werden. Der vorletzte Tag führt uns nach Connemara, dem Land der Berge, Seen und Moore, aber auch der Sonne, des Regens und des Windes. Am Nachmittag bestiegen wir den Diamond Mountain mit einer sagenhaften Aussicht. Am letzten Tag besuchten wir das Tullamore Dew Heritage Centre und erlebten, wie der Irische Wisky gemacht wird. Jeden Tag wurden wir von einem irischen Segensspruch begleitet, den Pfarrer Lindner uns auslegte.