Viertel vor Elf Gottesdienst

eine Uhr, die auf viertel vor Elf steht

Schon seit Oktober 2005 gibt es den etwas anderen Gottesdienst bei uns in Laineck, den „Viertel vor Elf Gottesdienst“.

Und dieser Name ist Programm: mit der Anfangszeit um 10.45 Uhr möchte man auch einmal diejenigen in die Kirche einladen, die sonst immer sonntags nicht aus dem Bett kommen. Und hungrig müssen die Besucher auch nicht nach Hause gehen. Das Buffet nach dem Gottesdienst erfreut sich immer großer Beliebtheit. 

Aber auch der Gottesdienst selbst ist etwas anders als gewohnt. Abweichend von der üblichen Liturgie wird der Gottesdienst durch ein meist lustiges Anspiel, durch herrlich komische, aber hintergründige Mundartgedichte unseres „Heiners“ und durch andere untypische Programmpunkte – z.B. ein Rätsel über Martin Luther – aufgelockert.

Ich würde vorschlagen, einfach einmal vorbeizukommen und sich selbst eine Meinung zu bilden.

Die Gottesdienste finden etwa zwei- bis dreimal im Jahr statt und beginnen um „Viertel vor Elf“.